Mittwoch, 8. August 2012

Low Budget Tierwesen selbst machen

Ziel war es, ein Tierwesen-Monster mit möglichst billigen und einfachen Mitteln herzustellen, welches möglichst uni-size ist und außerdem halbwegs robust.


So soll es am Ende aussehen:
http://img252.imageshack.us/img252/7899/werewolfs.jpg
Alternativ können natürlich auch andere Rassen verwendet werden - egal ob Scaven, Echse, Gor, Gnoll oder Wildsau, die Bauweise ist immer die selbe.

Bau
Als Grundlage dienen jeweils eng anliegende, lange, schwarze Kleidungsstücke: langärmeliger Rollkragenpullover, Leggins, Balaclava und Baumwollhandschuhe. Auf diese werden Polster aus weichem Schaumstoff (z.B. Matratze) aufgeklebt, zurechtgeschnitten und mit Pattex bestrichen. Ist der Pattex angetrocknet, kann man diesen zusammenknuffeln, so schließt sich die Oberfläche und wird weit robuster. Anschließend schwarz grundieren, um den Übergang zu den schwarzen Kleidungsstücken zu bekommen, und trockenbürsten mit der Farbe eurer Wahl.


Für den Zotteligen Look können anschließend gekürzte Kanekalon-Haarsträhnen mit Pattex aufgeklebt werden. Pattex drauf, Strähnen Schicht für Schicht aufdrücken, trocknen lassen und die nicht festgeklebten Haare einfach wieder rausbürsten. Da Pattex schön flexibel ist, können die Haare auch auf dem Stoff direkt aufgeklebt werden, nur nicht zu flächig, sonst wird das Kostüm doch wieder steifer!

Um den Übergang von Polster und Stoff noch mehr zu kaschieren kann man mit der Farbe (hier grau) auch noch einmal über den Stoff gehen.


http://img41.imageshack.us/img41/43/md00060016im.jpg
http://img39.imageshack.us/img39/735/handlinientxtm.jpg

Kopf
Der Kopf ist auf eine Balaclava-Skimaske aufgebaut, nach dieser Anleitung (nur mit mehr Gummibändern, weil ich für mich herausgefunden habe, dass dann die Kieferbewegungen besser werden).

Der Sichtbereich ist so groß wie möglich gehalten und mit zwei Lagen schwarzem Fliegengitter verdeckt (die Lagen sind gegenseitig um 45° verdreht, damit man zwar gut hinaus schauen kann, aber von außen die Augen gut verdeckt sind - es lohnt sich trotzdem, Augen- und Mundbereich anzuschminken!).
http://img853.imageshack.us/img853/6020/p10002vbyx72.jpg

Die Augen bestehen aus Waffenschaumsoff, der halbkugelig geschnitzt wurde. Da hinein habe ich mit einem Dremel in Irisgröße eine runde Vertiefung hinein gefräst, in dessen Mitte die Pupille hinein gemalt wurde. So hat man im vorderen Teil einen leichten Follow-me-Effekt (= Der Blick scheint einem zu folgen).
http://img855.imageshack.us/img855/2671/p1000296p.jpg

Die Zähne habe ich aus Waffenschaumstoff geschnitten, die Zunge ist aus an den Rändern umgeklebtes Leder (Foto von einer anderen Maske):
http://img803.imageshack.us/img803/7176/yman40.jpg
Die Blutreste wollte ich nicht übertreiben, so hab ich einfach etwas rote Farbe auf die Finger genommen und an einigen Stellen aufgerieben - eher als würde er nicht so sehr auf Sauberkeit achten und alte Blutreste noch an Schnauze, Klauen und Brust haben...
Über Augen, Maul und Nase, sowie Blutreste kann man anschließend noch einmal mit Klarlack gehen, um einen feuchten Schimmer zu erzeugen.

Beine
Die Beine bestehen aus einer schwarzen Leggin, auf die drei Polster aufgeklebt wurden: Oberbein, hinteres Gelenk sowie unteres Bein und Pfote. Die Pfote ist innen hohl und wird mit einem Gummiband über den Schuh gezogen. Gerade diesen Teil sollte man stabilisieren, indem man den Hohlraum und die Sohle mit Pattex und Stoff überzieht. Auch die Außenseite der Pfoten sollte man mit mindestens einer sehr gründlichen Schicht Pattex, besser noch zweien, schön strapazierfähig machen!

Schwanz
Der Schwanz besteht aus einem langen Stück Matratzenschaumstoff, welches auf ein Stück mit aufgeklebtem Stoff stabilisierten Waffenschaumstoffstück angeklebt wurde. Dieses wird mittels einer Schlaufe auf einen Gürtel aufgefädelt.

Hände
Die Klauen bestehen aus schwarzen Baumwollhandschuhen, welche mit Polstern beklebt wurden. Dadurch wirken die Finger länger und auch ohne Anspannung grotesk verrenkt.
http://img405.imageshack.us/img405/9838/yman44.jpg

Kosten
Leggings schwarz: 5€
(1) Rollkragenpullover: 7€
(1) Baumwollhandschuhe: 2,50 €
(1) Balaclava: 2€
(1) Matratzenschaumstoff
(2) Breites Gummiband (ca. 1m / Wolf) 1€
Pattex Classic: ca. 4 x 650g á 12€
(3) Abtönfarbe: ca. 500ml Abtönfarbe / Vieh (Achtung, div. Farben benötigt): 4€
Cutter: ca. 2 Packungen / Wolf á 1€ 1-2 Packungen Kanekalonhaar á 2,50 €
(1) Lederreste, Waffenschaumstoffreste, Scheren, Pinsel...
Und rechnet besser noch Puffer hinzu, Kalkulieren ist immer schwierig ;)

TOTAL / WOLF: kann man mit 80€ rechnen... möglicherweise lässt sich das auf 50€/Wolf runterdrücken.


(1) Das sind die Preise, die ich im Netz auf die Schnelle gefunden habe + teilweise aufgerundet

(2) Hier kann ich keinen Preis nennen, da ich meine weichen Schaumstoffe vom Sperrmüll kriege. Man muss einfach schaun, denn saubere Vollschaumstoffmatratzen sind selten. Ggf. bei Ebay schaun. Aus einer 1 x 2m Matratze bekommt man schätze ich 4 Wölfe raus, für das wenigsten braucht man große Teile, das meiste wird mit kleinen Schnippeln gemacht.

(3) 1. kann man bei einer größeren Menge hier sparen, wenn man den Pattex gleich im Kanister kauft oder in sonstigen größeren Mengen. 2. könnte man Pattex bei der Oberflächenbeschichtung einsparen, was sich aber auf die Robustheit auswirken würde. Die oberen Teile meines Wolfes habe ich mit Pattex behandelt, gerade die Pfoten unten leider nicht, und wie die mittlerweile auseinander reißen (nach 3 Einsätzen, wenn auch in schwierigem Gelände) weißt du ja. Das Fell kann man auch mit feuchter Farbe aufkleben, das würde natürlich auch nicht so gut halten wie der Pattex. Ggf. kann man das ganze auf 1,5 x 650g / Wolf reduzieren, wie gesagt zu Lasten der Robustheit

(4) 500ml Abtönfarbe Grundierung reichen locker für 3 Wölfe, ein kleiner Topf rot sollte für ein dutzend Wölfe reichen (rote Augen, Maulraum, Blutspritzer), ein kleiner Topf weiß ebenso (für Highlights, Zähne). Je nachdem, welche Färbung der Wolf kriegt braucht man noch ein klein wenig Farbe, z.B. braun, auch versch. Grautöne würden gehen.

Zeitaufwand
Kopf: 10 Stunden Klauen: 5 Stunden Torso: 8 Stunden Beine: 4 Stunden Schwanz: 2 Stunden
TOTAL / WOLF: ca. 30 Stunden...

Logistik
Ich schätze, dass in einen Standard Umzugskarton je zwei dieser Vollkostüme reinpassen. Entsprechend muss bei größeren Gruppen dieser Biester Lagerung und Transport geplant werden.

Alte Version des Wolfskostümes
Partsuit fertig
Partsuit unfertig
Kopf unfertig

Viel Erfolg bei euren Basteleien und zeigt mal, was ihr so aus dieser Anleitung macht :D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen